TKH Damen verlieren nächstes Heimspiel

Auch ihr zweites Heimspiel konnten die Turnschwestern am gestrigen Sonntagabend in der Sporthalle Birkenstraße gegen die Bad Aibling Fireballs nicht für sich entscheiden.

Nach 40 Minuten war die Enttäuschung in den Gesichtern der Spielerinnen und Trainer deutlich zu sehen. War die Hoffnung auf einen Sieg gegen die mit 8 Leuten angereisten Bayerinnen, die auch mit zwei Niederlagen und einem Sieg, und zwar gegen den letztplatzierten Eintracht Braunschweig, in die noch junge Erstliga Saison gestartet sind, groß.

Zunächst starteten die TKH Damen wieder gut in die Partie. Wie im letzten Spiel konnte Veshaundra Young (12 Punkte) die ersten Punkte für sich und ihre Turnschwestern verbuchen. Es wollte sich jedoch kein solides Spiel entwickeln, beide Mannschaften hielten sich mit Einzelaktionen im Spiel. Bad Aibling realisierte dies jedoch deutlich einfacher als der Gastgeber. Vor allem Destinee Young (17) und Lauren Engeln (13) setzten sich immer wieder unter dem Korb durch, obwohl Hannover mit den beiden 1,96m großen Centerspielerinnen Brajkovic (4) und Peek (2) einen Größenvorteil besaß.

Mit einem 8 Punkte Rückstand ging es in die zweite Halbzeit. Im Angriff wollte es am gestrigen Abend aber nicht richtig laufen. Die sonst für ihre Offensivkraft gefürchtete Aliaksandra Tarasava (3 Punkte/1 Dreier) erwischte einen rabenschwarzen Tag, bereits im zweiten Viertel hatte sie drei Fouls, nach gerade mal 12 Minuten Spielzeit musste sie wegen 5 persönlichen Fouls auf die Bank. Neben dieser Schwächung kam auch noch eine Verletzung von Tessa Stammberger hinzu, sie musste die zweite Halbzeit zuschauen. Trotzdem kämpften sich die TKH Damen immer wieder an die Fireballs ran, mit Ballgewinnen und einfachen Punkten gelang es den Rückstand kurzzeitig auf einen Punkt zu reduzieren. Bad Aibling ließ sich die Führung jedoch nicht nehmen, vor allem Flügelspielerinnen Lindsay Sherbert (17) und Cyrielle Recoura (10) ließen nichts mehr anbrennen und führten ihre Mannschaft mit viel Ruhe und Erfahrung zum Auswärtssieg. Zu einer Führung reichte es also bis zuletzt abermals nicht mehr, die TKH Damen verlieren mit 58:67.

Punkteverteilung TKH: Mihalyi 12 Punkte/1 Dreier, Young 12, Thimm 10, Palmer 9, Henningsen 6/2, Brajkovic 4, Tarasava 3/1, Peek 2, Stammberger, Tzokov