Zweites Heimspiel, erster Heimsieg?

TKH Damen empfangen Bad Aibling.

Am kommenden Sonntag wartet auf die Turnschwestern der nächste schwere Gegner. Nach Keltern und Wasserburg treffen sie mit Bad Aibling auf den letztjährigen Drittplatzierten der regulären Saison und sind so innerhalb der ersten vier Spieltage drei Spitzenmannschaften begegnet. Aber ähnlich wie der Turn-Klubb haben die Firegirls noch nicht ihre letztjährige Form erreicht, stehen nach drei Spielen mit einem Sieg und zwei Niederlagen da. In der Tabelle steht man direkt hintereinander auf Platz sieben und acht. Voraussetzungen die ein spannendes Spiel versprechen.

„Bad Aibling hat einen Großteil ihres Kaders behalten und ist somit eingespielt. Sie spielen zwar mit einer kleinen Rotation, aber immer mit einer hohen Intensität. Neben Aufbauspielerin Lena Bradaric, die der Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft ist, gilt es für uns Sherbert, Recoura und Hartmann in Schach zu halten, nicht zu offenen Würfen und somit einfachen Punkten kommen zu lassen. Wenn wir die Kreise dieser vier einengen und unsere Fehler der letzten Wochen minimieren, haben wir gute Chancen auf den Sieg.“ blickt Tessa Stammberger auf das Spiel voraus.

Das Spiel findet zu gewohnter Zeit, 16 Uhr, in gewohnter Umgebung, Turnhalle Birkenstraße, statt und die Turnschwestern freuen sich über jeden Fan der den Weg in die Halle findet.