Turnschwestern gewinnen Testspiel gegen Aufsteiger

Am Wochenende stehen die nächsten Tests beim Fendt Caravan Cup an.

Es war eine gelungene Heimpremiere der TKH Damen. Die Spielerinnen zeigten sich beim einzigen Testspiel vor heimischer Kulisse gegen den Aufsteiger aus Braunschweig durchaus in Spiellaune und bescherten den 200 Zuschauern somit einen unterhaltsamen Basketballabend.

Der Endstand von 79:51 spiegelt das Kräfteverhältnis der beiden Teams wieder. Nach zwei fahrigen Anfangsminuten fing sich die Starting Five des Turn-Klubbs, Mihaly, Tarasava, Stammberger, Thimm und Brajkovic und gab dann die restliche Zeit den Ton an.

„Das war unser erstes Testspiel gegen einen direkten Ligakonkurrenten und es war natürlich erfreulich zu sehen, dass die Mannschaft so überzeugend gewinnen konnte. Dennoch sollte man es nicht überbewerten. Braunschweig ist später als wir in die Vorbereitung gestartet und muss im Grunde eine komplett neue Mannschaft formen. Wir sind da schon etwas weiter und sind froh, dass erarbeitete Trainingsinhalte allmählich auch konstant in Spielsituationen zu sehen sind.“ sagt Co-Trainerin Jenny van Doorn.

Am Wochenende geht es direkt weiter, die Turnschwestern fahren zum Fendt Caravan Cup nach Nördlingen. Dort trifft man im Halbfinale auf die Flippo Baskets BG 74 aus Göttingen. Am Sonntag warten dann je nach den Ergebnissen die ChemCats aus Chemnitz oder Gastgeber XCYDE Angels.

„Das sind die letzten Spiele vor dem offiziellen Saisonstart (Pokalspiel am 22.9.beim Zweitligisten in Neuss). Dadurch, dass nur Erstligisten dabei sind, ist das Turnier gut besetzt. Wir freuen uns auf zwei harte Spiele in denen wir uns zum einen erneut ausprobieren können und zum anderen in Richtung Ernstfall testen können.“ gibt van Doorn zum Turnier zu Wort.