TKH-Damen heiß auf Play-Offs

Für das erste Play-Off Spiel geht es zum Serienmeister, jetzigen Pokalsieger und den letztjährigen Meister nach Wasserburg.

Am kommenden Ostermontag, den 02. April 2018, steht für die TKH Damen eine schwierige, aber nicht unlösbare Aufgabe bevor: das erste Play-Off Spiel beim jetzigen Pokalsieger TSV 1880 Wasserburg. Gespielt wird im Modus „Best of three“, zwei Siege braucht man dementsprechend zum Einzug ins Halbfinale. Der Zweitplatzierte der regulären Saison aus dem Süden der Bundesrepublik erwartet um 16:00 Uhr den TKH als Pokalsieger: Beim FinalFour am 24. & 25. März 2018 in Chemnitz konnte sich Wasserburg im Halbfinale gegen BG 74 Veilchen (70:52) und im Finale gegen Rutronik Stars Keltern (78:53) durchsetzen. Damit konnten sie ihren Titel aus der letzten Saison verteidigen.

Die beiden Spiele in der regulären Saison gegen den Serienmeister verliefen für den TK Hannover nicht gut: Man verlor mit 97:72 in Wasserburg und zu Hause am 19. Spieltag mit 64:81.

Insgesamt betrachtet ist der Gastgeber aus Wasserburg somit der Favorit für die Play-Offs. „Nach dem Pokalsieg wird Wasserburg sicherlich sehr selbstbewusst auftreten. Dennoch wollen wir alles versuchen und mit etwas Glück können wir die Überraschung schaffen. Am 06. April beim Heimspiel in Hannover werden sie es auf jeden Fall ziemlich schwer haben. Alle unsere Spielerinnen sind für die Play-Offs hochmotiviert, fit und gesund“, freut sich Kapitänin Janne Bartsch auf die Begegnungen mit dem Serienmeister. Bei den Gegnern aus Wasserburg ist Margaux Galliou-Loko angeschlagen und konnte beim Finale beim FinalFour nicht mitspielen. Abzuwarten ist, ob die große Flügelspielerin die Play-Offs ebenfalls verpasst.

Das Play-Off Heimspiel findet am Freitagabend, 06. April 2018, um 19:00 Uhr statt, Einlass ab 18:00 Uhr. Gespielt wird wie immer in der Sporthalle der Otfried-Preußler-Schule in der Birkenstraße 12, Eingang über die Ostermannstraße.