Kein Biss im Spiel gegen Chemnitz

Am Sonntag, dem 10. Dezember 2017, verlor die JBBL-Mannschaft des Turn-Klubbs in Chemnitz mit 73:42 gegen die Niners.

Irgendwie scheint die Luft raus zu sein. Die Hannoveraner gerieten von Anfang an in Rückstand. Es fehlte der Biss, den Anschluss zu halten. Die Jungs machten es den Gastgebern zu leicht. In der ersten Spielhälfte erzielte der TKH die Mehrzahl der Punkte durch Freiwürfe, die weitgehend sicher verwandelt wurden. Bei den Korbwürfen im Spiel gelang das leider nicht so gut. Die fünf mitgereisten Eltern waren sich einig: Unsere Jungs können mehr, als sie gezeigt haben!

Ein ganz besonderer Dank gilt Daniela, Francis und Thorsten, die die Jungs bei den widrigen Straßenverhältnissen mit Schnee- und Eisglätte sicher nach Hause gefahren haben!

Es spielten: Rinor Stubbla (2), Riccardo Piro (4), Malte Wernicke (0), Fabian Garbermann (2), Leon Cooper (15), Christoph Sodtke (3), Kenan Kuresepi (1), Tobin Mispagel (4), Leo Müller (4), Maurits Könecke (7)

Am 7. Januar 2018 heißt es dann wieder „Let’s go, Hannover, lets go“. Um 12.00 Uhr beginnt das Heimspiel gegen DBV Charlottenburg.