Erstes Ligaspiel nach der Länderspielpause

Nach der zweiwöchigen Länderspielpause starten die Turnschwestern am Sonntag in der heimischen Birkenstraße mit einem Heimspiel gegen den Herner TC wieder in den Ligabetrieb. 

Da Trainer Battersby lediglich Stefanie Grigoleit für die A-Nationalmannschaft vom Trainingsbetrieb abzustellen hatte, konnte die Mannschaft zwei Wochen geschlossen trainieren und sich somit in aller Ruhe auf den Hinrunden-Endspurt bis Weihnachten vorbereiten. Nach dem Spiel am Sonntag folgen bis Ende des Jahres drei weitere Spiele in der Liga und ein Pokalspiel gegen Wasserburg. Bei den Gästen aus Herne waren es hingegen immerhin vier Spielerinnen, die für ihr Heimatland aufliefen und daher nicht für den Trainingsbetrieb zur Verfügung standen.

Die Turnschwestern um Trainer Battersby und Co-Trainer Bunts blicken positiv auf die vergangenen zwei Wochen zurück. „Wir haben die letzten zwei Wochen genutzt, um das letzte Spiel aufzuarbeiten, uns aber vor allem auf uns als Einzelspielerinnen und Mannschaft zu konzentrieren. Es waren intensive Trainingseinheiten, aber die Stimmung im Team passt und die Vorfreude auf das nächste Spiel ist groß.“ erklärt die Serbin und TKH-Flügelspielerin Dragana Gobeljic. Der HTC steht im Moment mit einer ausgeglichenen Bilanz auf dem fünften Tabellenplatz, während der Turn-Klubb sich auf dem siebten Tabellenplatz wiederfindet, beste Voraussetzungen also für ein spannendes Spiel.

Neuzugang Sasha Tarasava spielte parallel in der weißrussischen Nationalmannschaft um die Qualifikation für die Europameisterschaft 2018. Sie konnte am vergangenen Sonntag mit ihrem Team einen Sieg gegen die Polinnen einfahren und steuerte dazu 8 Punkte in 22 Minuten bei. Am morgigen Freitag soll sie zum Teamtraining dazukommen.

Tipp-off ist wie gewohnt 16 Uhr in der Birkenstraße, die Turnschwester hoffen wieder auf tolle Stimmung mit zahlreichen Zuschauern wie bei der letzten Heimpartie gegen Göttingen.